“Für meine Anforderung
die richtige Lösung”

Optimale
Zerfaserung –
maximale
Flexibilität

Vario Mulchsystem

Wissenswertes


Das wesentliche macht den großen Unterschied.

Die Landwirtschaft ist so vielfältig wie die unterschiedlichen Kulturen im Ackerbau. Durch die große Produktvielfalt und auf Gund unserer langjährigen Erfahrung in der Landwirtschaft, haben wir Mulchgeräte entwickelt, die sich optimal auf Ihre Bedingungen im modernen Pflanzenbau anpassen. Egal für welche Kultur oder Bedingung – ob grobe oder feine Zerfaserung – mit unseren Mulchgeräten finden Sie immer die richtige Lösung.

“Säen und Mulchen
in einem Arbeitsschritt,
das versorgt direkt die Keimlinge.”

Coverseeder – Direkter Schutz beim Säen

schutz vor Austrocknung
Direkte Versorgung des Keimlings
Müthing Coverseeder

“Man muss mit
Druck umgehen !”
können.”

AUFLAGEDRUCKENTLASTUNG MU-SOFA®

einstellbar hydropneumatisch
für alle Frontanbaugeräte
MU-SOFA Landwirschaft

S: Sicherheit beim Transport und
während der Arbeit

O: Optimierung von Traktion (Zugfahrzeug)
und Auflagedruck (Anbaugerät)

F: Führung des Anbaugerätes beim Transport
und während der Arbeit

A : Anpassung der Einheit auf die
aktuellen Gegebenheiten

Wissenswertes


Europas Landmaschinenhersteller müssen ihre Maschinen gemäß CE-Maschinenrichtlinien produzieren.

  • Verbessert spürbar die Lenkfähigkeit und die Traktion des Traktors mit angebauten Frontgeräten.
  • Bietet einen deutlich höheren Komfort für den Fahrer beim Transport und bei der Arbeit.
  • Verbessert die Tiefenführung und die Bodenanpassung für Frontanbaugeräte und damit die Gerätefunktion.
  • Erleichtert die Einhaltung eines gleichmäßigen Abstands zum Boden und verhindert Beschädigungen durch starken Bodenkontakt.
  • Bietet eine einfache Einstellbarkeit derEntlastungsfunktion auf unterschiedliche Gewichts- und Arbeitsanforderungen.
  • Schont die Anbaugeräte und dämpft Schwingungen während der Arbeit und des Transports.
  • Erspart zusätzliches Anbaugerätezubehör, wie z.B. Frontlaufräder und Federentlastungen.

MU-SOFA Traktorenanbau

Direkt am Traktor angebaut kann der Auflagedruck bei wechselnden Frontanbaugeräten wie z.B. Mulchgeräten, Mähwerken und Schneepflügen schnell eingestellt werden.
Das MU-SOFA® lässt sich einfach in alle bekannten Hydraulikkreisläufe bei vorhandener Fronthydraulik einbauen (Montageaufwand ca. 4 Stunden

MU-SOFA Geräteanbau

Mit MU-SOFA® mobil ist der feste Anbau auf dem jeweiligen
Anbaugerät möglich. Dazu wird ein zusätzliches T–Stück mit
der Hydraulik-Zuführleitung des Traktors verbunden

“Das Wesentliche
macht den großen Unterschied”

Vielfältiger Einsatz

Individuell einstellbar
Jede Kultur passen bearbeiten
CE-Maschinenrichtlinien

Wissenswertes


Das MU-Vario® System ermöglicht Ihnen das Mulchgerät auf Ihre Bedingungen anzupassen, durch eine optimale Einlass- und Gehäuseform, unterschiedliche Zapfwellengeschwindigkeiten, eine stufenlos einstellbare Vario-Schneidschiene und eine schwenkbare Stützwalze.

Vielfältiger Einsatz – Für jede Kultur die passende Bearbeitung
Individuelle Einstellungen auf die unterschiedlichen Kulturen wie Mulchen nach Raps, Getreidestoppel, Mais, Zwischenfrüchte sowie Grünlandpflege.

Flexibel wählbarer Zerfaserungsgrad
Dank der verstellbaren Schneidschiene kann der Zerkleinerungsgrad des Mulchgutes variabel eingestellt werden.

Für ein Höchstmaß an Arbeitskomfort und Flexibilität

Das MU-Vario® System ermöglicht Ihnen das Mulchgerät auf Ihre Bedingungen anzupassen, durch eine optimale Einlass- und Gehäuseform, unterschiedliche Zapfwellengeschwindigkeiten, eine stufenlos einstellbare Vario-Schneideschiene und und die schwenkbare Stützwalze.

A

B

1

Verstellbare Schneideschiene

Diese ermöglicht eine stufenlose Anpassung des Zerfaserungs- und Zerkleinerungsgrades an die jeweilige Anforderung.

2

Haifischflosse

Sorgt für eine gleichmäßige Zerkleinerung aller Partikel und homogenes Mulchgut.

3

Schwenkbare Stützwalze

Macht aus dem Mulchgerät ein Ganzjahresgerät. Die Ablage des Mulchgutes ist wahlweise vor oder hinter der Stützwalze möglich

A

Stützwalze nach vorne geschwenkt:

  • Lockere Ablage des Mulchgutes hinter der Stützwalze.
  • Ideal bei der Pflege von Weiden und Randstreifen.
  • Optimale Zerfaserung von Zwischenfrüchten mit lockerer Ablage.
  • Schnelle Verrottung des Mulchgutes.
  • Exakte Tiefenführung.

B

Stützwalze nach hinten geschwenkt:

  • Ablage des Mulchgutes vor der Stützwalze.
  • Andrücken des Mulchgutes durch die Stützwalze.
  • Optimaler Bodenschluss gewährleistet ein unmittelbares Auflaufen von Ausfallkörnern.
  • Geringere Staubbelastung im Frontanbau.
  • Störungsfreie Bodenbearbeitung.
Mulchen beginnt mit M – wie Müthing!